freier handel oder freie bürger

Am 3. Dezember um 19.30 Uhr gibt es im PFL den Film »TTIP – Freier Handel oder freie Bürger«, präsentiert von Attac und Filmriß. »Das Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA werde der „größte Wirtschaftsdeal der Geschichte“ schwärmen Politiker: mehr Jobs, Wachstum und Wohlstand für 800 Millionen Menschen, dazu faire Regeln für die Globalisierung. Doch Kritiker warnen: Dem Kapitalismus wird nun nicht nur der Verbraucher- Umwelt- und Datenschutz geopfert, sondern auch die Demokratie. Der Film behandelt Schwerpunkte des TTIP: die Perspektive öffentlicher Kulturpolitik, den Investitionsschutz und private Schiedsgerichte, Big Data und Datenschutz, Gentechnik und Verbraucherschutz. Zu Wort kommen neben Freihandelslobbyisten KritikerInnen wie: Lori Wallach von der US-Bürgerrechtsbewegung „Public Citizen“, Pia Eberhardt von der lobbykritischen „Corporate Europe Observatory“, Thomas Piketty (Das Kapital im 21. Jh.), Costa Gavras und Klaus Staeck, sowie Constanze Kurz vom Chaos Computer Club. Nach dem Film stehen Mitglieder von Attac-Oldenburg für Fragen/Diskussion zur Verfügung.«


0 Antworten auf “freier handel oder freie bürger”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs + = neun