ein herbst gegen das vergessen

»Ein Herbst voller Erinnerungen, über zwei Monate gegen das Vergessen – das haben die Graf-Anton-Günther Schüler im Rahmen des Erinnerungsgangs 2015 geplant. Gemeinsam mit dem Oldenburger Arbeitskreis werden unter dem Motto „Ge(h)denken Über.Leben“ zahlreiche Veranstaltungen und Projekte realisiert. In diesem Rahmen wird in der Stadt und dem Landkreis Oldenburg an die jüdischen Mitbürger erinnert, die zur Zeit des Nationalsozialismus verfolgt und ermordet wurden. Anlass des Erinnerungsgangs sind die Novemberpogrome 1938, bei denen auch in Oldenburg Juden verhaftet und deportiert wurden. (…) Ein umfangreiches Programm mit Ausstellungen, einer Lesung, Gottesdiensten und natürlich dem Erinnerungsgang am 10. November füllen die kommenden Wochen. (…) Den Erinnerungsgang, der im Innenhof der Landesbibliothek am Pferdemarkt startet, wurde im Jahr 1981 vom Arbeitskreis ins Leben gerufen.« [Quelle] Das Programm rund um den Erinnerungsgang (10. November, 15 Uhr, Hof der Landesbibliothek) findet ihr hier.


0 Antworten auf “ein herbst gegen das vergessen”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei + vier =