infostand gegen kriegspropaganda

»Am 24.8. plant die Bundeswehr ein Konzert der Big Band auf dem Oldenburger Rathausmarkt. Nicht Afghanistan und die in der Bevölkerung unbeliebten Auslandseinsätze, nicht die Drohnen-Anschaffungen und der neue Rüstungswettlauf, nicht die Waffenexporte und nicht die NATO-Russland-Konfrontation werden diesen Abend bestimmen, sondern ‚Swing, Pop und Rock‘ der‘ Big Band ON TOUR‘ – wie es heißt, geleitet von Timor O. Chadic. Der Eintritt ist frei. Nun könnte man den Anhängern derartiger Muse – und des Reservistenverbandes, der diesen Abend veranstaltet – ihr Schnedderengteng gönnen, stünde das Konzert nicht in Zusammenhang mit den zahlreichen Unternehmungen, mit denen die Bundeswehr die Bevölkerung seit Jahren zu beeinflussen versucht: den öffentlichen Gelöbnissen, den ‚Tagen der offenen Tür‘, an denen Kinder auf Militärfahrzeugen herumklettern dürfen, und nicht zuletzt den Werbeveranstaltungen an den Schulen. GLANZ UND GLORIA waren schon immer die Tünche des Militärs, Vereinnahmung – hauptsächlich der jüngeren Generation – auch. Dass es sich dabei um eine Benefizveranstaltung handelt, ändert an dem ganzen Unsinn nichts.« [Quelle]
»Das Oldenburger Friedensbündnis wird am Rande des Rathausmarkts, gegenüber dem Eingang zu den Schlosshöfen einen Informationsstand errichten (14.00 – 18.00 Uhr). Wir werden dort über aktuelle friedenspolitische Themen, Filmveranstaltungen und natürlich über unsere Haltung zu der abendlichen BigBand-Veranstaltung informieren und uns mit Interessierten auseinandersetzen. Kommt vorbei – auch wenn die Polizei schon mit irgendwelchen Absperrungen für den Abend beginnt.« [Quelle]


0 Antworten auf “infostand gegen kriegspropaganda”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier × sechs =