3 unbekannte deutsche soldaten

»21 schlichte Grabkreuze stehen aufgereiht auf dem Neuen Osternburger Friedhof zwischen Cloppenburger Straße und An den Voßbergen. Namen und Daten erinnern an Getötete während des Zweiten Weltkriegs. Nur auf dem Stein ganz rechts fehlen diese Informationen. „3 unbekannte deutsche Soldaten, gest. Ende Apr. 1945“ ist dort bloß zu lesen. Dieser scheinbar harmlose Satz verweist tatsächlich auf abscheuliche Gräueltaten in den letzten Tagen vor Kriegsende. (…) In Tagebüchern, Briefen und bei Gesprächen mit Zeitzeugen war er auf grausame sogenannte Endphaseverbrechen gestoßen: Mindestens vier Menschen wurden an der Cloppenburger Straße als angebliche Deserteure – zur Abschreckung vor aller Augen – gehängt oder erschossen. (…)

Ziemlich sicher ist sich Klausch, dass am 23. April 1945 ein Soldat vor dem damaligen Gasthaus Bümmersteder Kurier, an der Abzweigung der Sandkruger Straße, erhängt wurde. Zwei weitere Fälle in diesen Tagen sind ihm bekannt für die Kreuzung Cloppenburger Straße und Bremer Straße. Am 25. April wurde ein weiterer Mann an der Kreuzung Cloppenburger Straße und Ewigkeit mit dem Strick getötet. (…) Schwierig war auch die Suche nach den Tätern. Ein Augenzeugenbericht verwies auf ein SS-Standgericht, das die Todesurteile fällte. Klausch vermutet allerdings eine Verwechslung von Abkürzungen und daher ein damals eingesetztes Sonderstandgericht. Dies stand im Kielweg unter der Führung der 7. Fallschirmjägerdivision. Die Spurensuche nach den Vollstreckern der Todesurteile führte Klausch auf das der Division unterstellte Freikorps Adolf Hitler. Diesem Kampfverband gehörte auch Ludwig Thielebeule an, ein gefürchteter SA-Mann. Auf ihn ging unter anderem das tödliche Attentat auf den KPD-Landtagsabgeordneten Johann Gerdes im Jahr 1933 zurück. Der Zeitungsbericht von 1946 nennt Thielebeule auch als Todesschützen bei der Hinrichtung in Osternburg.« [Quelle]


0 Antworten auf “3 unbekannte deutsche soldaten”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + = sechzehn