♫ one love vfb

» Derby gegen Meppen | 18. Mai 2014 | 14.30 Uhr | Marschweg-Stadion


7 Antworten auf “♫ one love vfb”


  1. 1 FanvonkeinemVerein 16. Mai 2014 um 23:50 Uhr

    Beim Anschauen des Videos werde ich den Eindruck nicht los, dass es sich in dem Video um eine Gruppe von (spät)pubertierenden Männern handelt, die ein längst überholtes Männlichkeitsbild repräsentiert. Die aufgezeigte Gewaltaffinität und der positive Bezug zur Stadt ist zudem anschlusfähig für Nazis und rechtsoffene Hooligans. Schade, dass Regentied dem Video zusätzliche Popularität verschafft und das Video unkommentiert lässt. Eine emanzipierte Fankurve würde sich anders präsentieren-anscheinend sind Oldenburgs Fans (bzw. Ultras) noch nicht so weit.

  2. 2 Administrator 17. Mai 2014 um 1:10 Uhr

    1. es handelt sich um ein musikvideo (♫) und nicht um eine selbstdarstellung der oldenburger fanszene
    2. der sv meppen ist nunmal scheiße :)
    3. nicht alles so ernst nehmen, „denn letztendlich sind wir alle nur ein teil von dem spielplatz“

  3. 3 rollo 18. Mai 2014 um 14:45 Uhr

    @FvkV für Fussballverhältnisse ist die Oldenburger Szene (Ultras + Ofi) relativ weit und positiv entwickelt. Die Nazihools + Umfeld gehen sowieso ihren eigenen Weg. Wenn jetzt aber wegen eines Videos was zur Derbymobilisierung dient (gehört nunmal dazu. Punkt aus. Keine Diskussion) die Szene diffamiert wird, ist das definitiv ein Schritt in die falsche Richtung. Es wäre eher wünschenswert das die positiven Initiativen der Ultras und der Fanszene des VfB Oldenburg auch außerhalb des Stadions unterstützt werden. Und Meppen ist Scheisse :)

  4. 4 Hinoderher 18. Mai 2014 um 22:55 Uhr

    Trotz allem spricht der Beitrag von FvkV was wahres an. Das einfach mit „gehört nunmal dazu. Punkt aus. Keine Diskussion“ beiseite zu fegen, bringt auch mal gar nix

    Achso, und Meppen is tatsächlich scheisse

  5. 5 rollo 19. Mai 2014 um 6:56 Uhr

    Meistens wird bei sowas mit so coolen Schlagwörtern wie „Mackerscheisse“ gearbeitet. Das vermutlich auch Frauen dabei sind wird dann ja ausgeblendet. Oder sind das dann Mackerfrauen? In dem Video plus Track ist nichts irgendwie diskriminierendes außer vielleicht gegen „Meppen“. Darum ist die typische Diskussion einfach hinfällig. Grundlegendes Luxusproblem der deutschen Wohlstandslinken. Ein bisschen Proll darf sein!

  6. 6 dorfvereine unter sich 19. Mai 2014 um 11:13 Uhr

    meppen mag ja scheisse sein, aber gewonnen haben sie trotzdem! :)

  7. 7 argh 20. Mai 2014 um 13:21 Uhr

    @rollo
    Herzlichen Glückwunsch, fünf Meter am Ziel vorbeigeschossen.
    Weder wurde in der Diskussion mit dem von dir erwähnten Wort Mackerscheisse „gearbeitet“, sondern lediglich klar formuliert, was kritisch an diesem Video zu betrachten ist,
    noch wurde das vorhandensein von weiblichen Protagonistinnen übergangen.
    Ebenfalls ging es nicht um Diskriminierung.

    „Darum ist die typische Diskussion einfach hinfällig.“
    Richtig, der einzige der hier versucht dogmatische Phrasendrescherei zu betreiben bist nämlich du.

    Aber hauptsache mal das Maul aufreissen und irgendwas von Wohlstandslinke quasseln.
    Soviel zum Thema „ein bisschen Proll darf sein!“.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− drei = zwei