braune schmierfinken

Seit einigen Wochen zieht eine zwei-/drei-köpfige Nazibande Parolen sprühend und Sticker klebend durch Oldenburg. Betroffen sind vor allem die Stadtteile Osternburg und Kreyenbrück. Auch am letzten Wochenende – wohl zum Jahrestag der Reichspogromnacht – war die Bande wieder unterwegs: In Osternburg sprühten sie an der Schulstraße, dem Sandweg und der Nordstraße mehrere Hakenkreuze und verklebten Aufkleber.


Hakenkreuz-Schmiererei in Osternburg: vorher/nachher

Im Bahnhofsviertel direkt gegenüber des Einganges des Lokalsenders oeins sprühten sie den Schriftzug »Medien Lügen« und brachten ebenfalls diverse Aufkleber an. »Das beeindruckt uns nicht und wird uns weder davon abhalten, auch künftig gemeinsame Projekte mit Oldenburger Schulen zum Erinnerungsgang zu machen noch weiter kritisch zu Nazi-Umtrieben zu berichten«, kommentierte Ulli Bernstorf vom oeins radio die braune Schmiererei. Bei der nun wirklich überschaubaren Größe der Oldenburger Naziszene sind die Verantwortlichen wohl nicht wirklich schwer zu erraten.


Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei × eins =