36 ausrufezeichen in 19 sätzen –
die »kameradschaft oldenburg« stellt sich vor

»Seit Ende Au­gust 2013 exis­tiert in Ol­den­burg mal wie­der eine „freie Ka­me­rad­schaft“. Freie Ka­me­rad­schaf­ten sind Zu­sam­men­schlüs­se von par­tei­frei­en, mi­li­tan­ten Neo­na­zis. Das Label „Ka­me­rad­schaft Ol­den­burg“ wurde be­reits mehr­mals in der Ver­gan­gen­heit von neo­na­zis­ti­schen Or­ga­ni­sa­tio­nen ver­wen­det. Bei dem ak­tu­el­len Pro­jekt han­delt es sich aber um Per­so­nen, die vor­her nicht als ak­ti­ve Neo­na­zis in Er­schei­nung ge­tre­ten sind.


Der Kopf der Ka­me­rad­schaft, Rolf Hil­fers (Bild­mit­te), im Krei­se sei­ner Mit­strei­ter

Kaum ge­grün­det, prä­sen­tier­te sich die Ka­me­rad­schaft im In­ter­net mit einer ei­ge­nen Seite im In­ter­net. Die schlicht ge­stal­te­te Seite, die bei dem An­bie­ter „wix.​com“ ab­ge­legt ist, macht je­doch einen äu­ßerst un­pro­fes­sio­nel­len Ein­druck. Beim ers­ten Blick auf die Seite emp­fängt einen eine schlecht zu le­sen­de Schrift sowie eine Flut an Aus­ru­fe­zei­chen hin­ter jedem Satz.« (mehr…)


0 Antworten auf “36 ausrufezeichen in 19 sätzen –
die »kameradschaft oldenburg« stellt sich vor”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ drei = zwölf