anarchy in the ukraine?

Am Sonntag, den 16. Juni gibt es um 19 Uhr im Alhambra im Rahmen einer Solitour einen Vortrag mit Diskussion zu sozialen Protesten, der anarchistischen Bewegung und der Gruppe »Anarchist Black Cross« in der Ukraine. »In der letzten Dekade, nach der „Orangenen Revolution“, haben die westlichen Medien öfter über die politischen Skandale aus der Ukraine berichtet: Ständige Regierungswechsel, Auftauchen und Verschwinden neuer politischer Parteien, (ex)Minister*innen im Knast oder extreme Rechte im Parlament. Aber jenseits der Medienberichte bleiben die immer schlechtere soziale Lage, Verschärfung der politischen Verfolgungen, gesetzwidrige Abschiebungen von politischen Flüchtlingen, Klerikalisierung und Versuche die Abtreibungen zu verbieten sowie homophobe Gesetze zu verabschieden. Es gibt aber noch den Widerstand dagegen – soziale Proteste, Betriebsbesetzungen durch Arbeiter*innen, massive Studierendenproteste, feministische Bewegungen und antifaschistische Aktivitäten.
Im Rahmen von ABC Ukraine Soli-Toures werden die Anarchist*innen aus der Ukraine über die lokale politische Lage, anarchistische Bewegung und soziale Proteste im Lande und deren Antirepressionskaempfe berichten. Auch der Einfluss auf die Lokalsituation und -Aktivitäten durch Massenrepressionen, die momentan in benachbarten Belarus und Russland stattfinden, wird diskutiert. Während der Veranstaltung wird es eine Gelegenheit geben, Fragen zu stellen und sich auszutauschen. Wir werden nach Möglichkeit fuer die Übersetzung in alle für die Gaest*innen notwendige Sprachen kümmern
«, heißt es in der Ankündigung.


0 Antworten auf “anarchy in the ukraine?”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins × = sechs