frauen in kurdistan:
widerstand und gelebte utopie

Im Rahmen der »1. Kurdischen Film- und Diskussionstage«, welche vom 14. bis zum 16. Juni in den Räumlichkeiten des cine k stattfinden, gibt es am Sonntag, den 16. Juni ab 14 Uhr die Veranstaltung »Frauen in Kurdistan: Widerstand und gelebte Utopie«, welche euch besonders an Herz gelebt sei: »Annett Bender, Mitarbeiterin der Informationsstelle Kurdistan, hat an vielen Delegationen und Frauenreisen nach Kurdistan teilgenommen. Sie berichtet über die basisdemokratische Organisierung der Frauen in der Zivilgesellschaft, über die Frauenorganisierung unter dem Dachverband der DÖKH “Demokratische Freie Frauenbewegung” über das Frauenzentrums “Kardelen” in Amed/Diyarbakir, den Frauenrat in Van und die Arbeit der Frauen in den Stadtverwaltungen. Anja Flach war in den 1990er Jahren zwei Jahre Mitglied der Frauenarmee in Kurdistan und hat zwei Bücher dazu veröffentlicht. Sie wird über die kurdische Frauenguerilla berichten, die seit den 1990ern als weltweit erste Frauenarmee aufgebaut wird. Im Rahmen des Vortrags wird auch das im September 2012 erschienene Buch Widerstand und Gelebte Utopien-, Frauenguerilla, Frauenbefreiung und demokratischer Konförderalismus in Kurdistan, das auf zahlreichen Interviews mit aktiven Frauen basiert, vorgestellt.
Dies ist eine Veranstaltung in Gedenken an Sakine Cansız, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez. Anschließend Musik, Tanz, Modenschau und Essen.
«


0 Antworten auf “frauen in kurdistan:
widerstand und gelebte utopie”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × sechs =