schlammschlacht im braunen sumpf

»Erneut brodelt es in der braunen Soße: Nachdem der NPDler Ulrich Eigenfeld in der Ratssitzung am Montag der Umbenennung der Wilhelmstraße in Leo-Trepp-Straße zugestimmt hatte, hagelt es in einschlägigen Foren Anfeindungen gegen den Oldenburger Ratsherrenmenschen. Auf einer bekannten Naziplattform machte „ein enttäuschter Wähler“, wie er sich nannte, seinen Unmut über Eigenfelds Abstimmungsverhalten Luft – als Beleg führte er den Lokalteil-Liveticker an und verschaffte uns auf diese Weise 200 Seitenzugriffe, auf die wir liebend gerne verzichten würden, sowie zwei überaus sachliche Kommentare. Aus nachvollziehbaren Gründen verlinken wir diese Hetzseite nicht und werden die dort veröffentlichten, überaus widerwärtigen Inhalte nicht weitertragen, möchten unseren Lesern aber die Highlights aus dem gegenseitigen Hauen und Stechen nicht vorenthalten: So sei das Abstimmungsverhalten Eigenfelds „höchst unanständig“, heißt es, die NPD habe „eine Grenze überschritten“, ein „Parteiausschlußverfahren“ oder zumindest Eigenfelds Rücktritt wird gefordert. Am schönsten finden wir aber diese These: „Vielleicht ist der Abgeordnete ein V-Mann, den man versehentlich vergessen hat abzuschalten….?“ Ein anderer will sogar wissen, dass es so ist.
Die V-Mann-Paranoia ist bei der Oldenburger NPD gerade ein virulentes Thema, nachdem das Vorstandsmitglied Andreas Böseleger zum Jahresende öffentlich seinen Bruch mit der NPD und der rechtsextremen Szene verkündet hatte. Auch niedersachsenweit hatte es in den vergangenen Monaten eine Reihe von Aus- und Rücktritten gegeben. Für die braunen Kameraden gibt es dafür nur eine Erklärung: Der Mann kann gar nichts anderes als ein „Agent des Regimes“ gewesen sein, und nun gerät auch Eigenfeld ins Visier. Es scheint hoch herzugehen am rechten Rand
«, berichtete der Oldenburger Lokalteil am 21. Februar.


0 Antworten auf “schlammschlacht im braunen sumpf”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben × zwei =