schwul ist kein schimpfwort

»Zum heutigen Spiel (25.3.12) führt der kürzlich gegründete Arbeitskreis VfB für Alle zusammen mit dem Verein VfB Oldenburg von 1897 e.V. einen gemeinsamen Aktionstag gegen Homophobie durch und nimmt gleichzeitig an der bundesweiten Aktion „Fußballfans gegen Homophobie“ teil. Während es gesamtgesellschaftlich homosexuellen Menschen zunehmend gestattet wird, ihre sexuelle Orientierung nicht mehr verbergen zu müssen, scheint im Fußball – insbesondere dort, wo er von Männern ausgeübt wird- ein offener und toleranter Umgang mit Homosexualität immer noch nicht selbstverständlich zu sein.

Mit Männlichkeit verbundene Wertvorstellungen wie Härte, Kampfgeist oder Durchsetzungsvermögen werden den (scheinbar?) heterosexuellen Spielern zugeschrieben. Auch innerhalb der Fanszene spielen diese Werte eine erhebliche Rolle. Häufig steht hinter einem solchen Verhalten die Angst vieler (junger) Männer als „weiblich“ oder „weich“ zu gelten. Schwulsein wird im Zuge dessen als etwas „unmännliches“ und „schwaches“ wahrgenommen. Des Resultat zeigt sich in Aussagen von Spielern wie z.B. die des Torwartes Frank Rost, der vor einiger Zeit mal behauptete, vorsichtshalber „mit dem Arsch zur Wand zu duschen“ oder in Diskriminierungen auf den Rängen indem gegnerische Spieler oder der Schiedsrichter gerne mal als „schwul“ oder „Schwuchtel“ bezeichnet werden. Mit dem heutigen Aktionstag möchten wir homophoben Entgleisungen von Akteuren auf allen Ebenen entgegen wirken und gleichzeitig alle Zuschauerinnen und Zuschauer dazu anregen, sich hinsichtlich homophober Aussagen auch einmal selbst zu reflektieren. Schließlich wollen wir einen Ort schaffen, an dem sich jede/r wohlfühlen kann um gemeinsam und frei von jeglichen Ängsten unseren VfB zum Sieg zu schreien!« [Quelle]


0 Antworten auf “schwul ist kein schimpfwort”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× fünf = fünfunddreißig