tarifvertrag für diakonie

Am 21. Januar demonstrierten in Oldenburg etwa 300 Beschäftigte der niedersächsischen Diakonie für einen Tarifvertrag und damit für die Abkehr vom kirchlichen Arbeitsrecht, welches z.B. ein Streikverbot beinhaltet. Bei diesem sogenannten »Dritte Weg« werden die Löhne und Arbeitsbedingungen von einer arbeitsrechtlichen Kommission, welche paritätisch mit ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen besetzt ist, festgesetzt – und dies zumeist zum Nachteil der Beschäftigten.

Erst kürzlich haben die KollegInnen am Evangelischen Krankenhaus in Oldenburg einen Haustarifvertrag und damit einhergehend Löhnerhöhungen erstritten – dies soll nun auch für alle diakonischen Einrichtungen in Niedersachsen durchgesetzt werden.

☞ »Demonstration für Tarifvertrag bei Diakonie« NWZ 23.​01.​2012
☞ »Verdi ruft Diakonie-Beschäftigte zu Demonstration« NWZ 20.​01.​2012


0 Antworten auf “tarifvertrag für diakonie”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ vier = elf