gute laune beim brigade-biwak

Etwa 500 Kriegs-Fans »aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft« versammelten sich am 23. September zum traditionellen »Brigade-Biwak« der Oldenburgischen Luftlandebrigade 31 in der Henning-von-Tresckow-Kaserne in Oldenburg-Büm­mer­ste­de. Unter den Gästen von Brigadekommandeur Reinhardt Zudrop war der in diesen Zusammenhängen wohl unvermeidliche Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium Thomas Kossendey aus dem Ammerland, sowie die Oldenburger FDP-Kreisvorsitzende Christiane Ratjen-Damerau und der zweite Oldenburger Bürgermeister Bernhard Ellberg von der SPD, welche sich frohlockend vor einem gebastelten Wegweiser Richtung Afghanistan ablichten ließen. Dass die kriegsgeplagte afghanische Bevölkerung und auch die dort für das deutsche Grossmachtsstreben tötenden und sterbenden Bundeswehr-SoldatInnen das ebenso amüsant finden, darf jedoch bestritten werden. Ach ja – wohl aus Angst vor antimilitaristischen Protesten wird der Termin dieses Treffen übrigens – auch schon traditionell – geheim gehalten.


Foto: Faksimile aus der NWZ vom 24.09.11

Und weil es gerade zum Thema passt: Seit dem Start des freiwilligen Wehrdienstes im Juli diesen Jahres haben bereits 22,5 Prozent der 3459 Neulinge ihren Dienst bei der Bundeswehr schon wieder beendet. »Mit der Zahl der Abbrecher kann ich nicht zufrieden sein«, so Verteidigungsminister Thomas de Maizière [Quelle]. Da hat er wohl recht – 22,5 Prozent sind eindeutig zu wenig.


0 Antworten auf “gute laune beim brigade-biwak”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − = eins