re-squat-et

»Manchmal kommen sie wieder« – dies musste auch die Oldenburger Polizei am heutigen Tage konsterniert feststellen. Knapp einen Monat nach der Räumung [Info] des besetzten Hauses Thea­ter­wall 24 a ist in dieses erneut Leben eingekehrt. Hier soll nun das Haus »Friedensbruch« entstehen, wie ein großes Bauschild verkündet. Bauträger ist dabei das renommierte Architekturbüro »Kuhfuss & Dietrich«.

Die »freundlichen Hausbesetzer aus der Nachbarschaft« planen nach ihrem erzwungenen Auszug vom 11. April »die durch die Polizei unterbrochenen Instandsetzungs- und Renovierungsarbeiten wieder (aufzunehmen)« – denn: »Leerstand war, ist und bleibt Mist«, so ein kursierendes Flugblatt.

update: Laut NDR hat der Hauseigentümer am Montag, dem 16. Mai seine bereits gestellte Anzeige wegen »Hausfriedensbruch« zurückgezogen. Für die Polizei ist der Fall damit laut ihres Pressesprechers vorerst vom Tisch. Somit können die Instandsetzungsarbeiten wohl erstmal ungestört fortgesetzt werden.

☞ »Haus am Theaterwall erneut besetzt« NWZ, 15.​05.​11
☞ »Sanierungsarbeiten werden fortgesetzt« Oldenburger Lokalteil, 15.​05.​11
☞ »Autonome besetzen Haus erneut« NWZ, 16.​05.​11
☞ »Erneute Hausbesetzung in Oldenburg« NDR, 16.​05.​11
☞ »Haus am Theaterwall bleibt besetzt« NWZ, 17.​05.​11
☞ »Zu Besuch bei Instandbesetzern« huntesicht.de, 20.​05.​11
☞ »Hausbesetzer planen kulturelles Wohnprojekt« NWZ, 24.​05.​11
☞ »Hausbesetzung: aktueller Stand« Indymedia, 25.​05.​11


15 Antworten auf “re-squat-et”


  1. 1 xy 15. Mai 2011 um 13:29 Uhr

    Laut nwz hat der Eigentümer Strafanzeige gestellt ud die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruch:

    http://www.nwzonline.de/Region/Stadt/Oldenburg/Artikel/2604558/Haus-am-Theaterwall-erneut-besetzt.html

    Es gibt auch noch einen guten Artikel im Oldenburger Lokalteil:
    http://www.oldenburger-lokalteil.de/2011/05/15/sanierungsarbeiten-am-theaterwall-werden-fortgesetzt/

  2. 2 blubb 15. Mai 2011 um 13:46 Uhr

    wird die tage doch eh wieder geräumt :(

  3. 3 Antifa Tigers 15. Mai 2011 um 19:09 Uhr

    solidarische grüße an die hausbesetzer_innen in oldenburg!!!
    1,2,3 viele hausbesetzungen

  4. 4 frank 15. Mai 2011 um 22:20 Uhr

    Bleibt hartnäckig! Geht ihnen auf den Geist!

  5. 5 squat the world! 16. Mai 2011 um 14:35 Uhr

    laut NDR hat der Hauseigentümer seine Anzeige heute vormittag zurückgezogen!

    http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/oldenburg/hausbesetzung113.html

  6. 6 wattwurm 16. Mai 2011 um 16:44 Uhr

    keine anzeige mehr? dann kanns ja los gehn ,macht was draus!!!

  7. 7 jens 16. Mai 2011 um 18:06 Uhr

    leerstand besetzen.
    freiräume bewahren.
    gentrifizierung bekämpfen.

  8. 8 squat the wo 17. Mai 2011 um 10:18 Uhr
  9. 9 egal 17. Mai 2011 um 15:31 Uhr

    wen ihr hilfe von elektriker braucht sagt bescheid

  10. 10 artfreak 19. Mai 2011 um 6:19 Uhr

    morgen, wir hätten lust, und am wochenende zeit, euer neues haus ein bischen von außen zu gestalten. wenn ihr das lest und lust dazu hättet meldet euch doch einfach per mail. artfreak@email.de
    gruß

  11. 11 egal 19. Mai 2011 um 18:10 Uhr

    wen ihr hilfe braucht wegen elektronik einfach an fahnenfluch@googlemail.com melden

  12. 12 squat the world! 19. Mai 2011 um 19:45 Uhr

    @ evtl. Unterstützer_innen

    Bei Angeboten zu Hilfe, Unterstützung etc. am besten einfach mal abends im Haus vorbeischauen. Dann können wir das alles zusammenfassen und das organisieren. Das ist einfacher als hierrüber.
    Danke und
    Liebe grüße

  13. 13 Bürger 19. Mai 2011 um 23:39 Uhr

    Ein besetztes Haus in Oldenburg, direkt gegenüber vom Theater?
    Ich bin mir sicher, daß es hier tausende Unterstützer gibt! Und auch sehr viele „Einflussreiche“.
    Wie wärs mit nem Spendenkonto?

  1. 1 Alle nach Oldenburg: Wieder Haus besetzt! « end of road Pingback am 15. Mai 2011 um 14:38 Uhr
  2. 2 Theaterwall 24a wieder besetzt! « Infoladen Aurich Pingback am 16. Mai 2011 um 7:50 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ neun = siebzehn