tausende gegen aufmarsch in bremen


Foto: Weser-Kurier

Am 30. April demonstrierten 4000 bis 6000 Menschen in Bremen-Neustadt gegen ein kläglichen Aufmarsch von 185 Nazis. Versuche von mehreren hundert AntifaschistInnen, auf die Route der Faschos zu gelangen und so das gemeinsame Motto »Keinen Meter« in die Tat umzusetzen, wurde seitens der Polizei mit massivem Einsatz von Pfefferspray, Knüppeln und Wasserwerfern verhindert. SanitäterInnen berichten von insgesamt über 300 Personen, die wegen Pfeffersprayverletzungen, Prellungen und Schockzuständen durch die Polizeigewalt behandelt werden mussten.


Foto: PM Cheung

»Die Polizei war offensichtlich fest entschlossen, den Aufmarsch der Nazipartei auch gegen alle demokratischen und antifaschistischen Kräfte mittels physischer Gewalt durchzusetzen«, so das Antifa-Bündnis in einer Presseerklärung. Trotzdem kam es zu massiven Protesten an der Naziroute und einer Gleisblockade, welche den Nazis noch die Heimfahrt ein wenig vermieste.
Apropos Heimfahrt: Etwa ein Dutzend Nazis aus Ostfriesland und Wilhelmshaven landete auf ihrer Heimfahrt kurzzeitig am Oldenburger Hauptbahnhof. Etwa 30 Bullen versuchten dort, sie vor ebenfalls etwa 30 Antifas zu schützen, was wohl nicht in Gänze aufgegangen sein soll.

☞ »Foto`s fast aller Nazis vom Aufmarsch«


0 Antworten auf “tausende gegen aufmarsch in bremen”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ sechs = zehn