fukushima ist überall

Am gestrigen Montag beteiligten sich bundesweit über 140.000 Menschen in mehr als 720 Städten an den Anti-Atom-Aktionen unter dem Motto »Fukushima ist überall«. In Oldenburg waren es wohl an die 300 Leute, die für einen sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft auf die Staße gingen. Bei der leider ziemlich drögen Demo wurde auch die Rolle des örtlichen Energielanbieters EWE thematisiert, der seinen KundInnen nicht nur zuviel Geld für Erdgas abgeknöpft hat, sondern sie auch noch zum Großteil mit Atomstrom beliefert.

Die nächste Aktion von An­tiA­to­mOl­den­burg ist wieder am nächsten Montag, dem 28. März. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Julius-Mosen-Platz.

☞ »Mahnwache zur Atom-Katastrophe in Japan« NWZ, 22.​03.​11


2 Antworten auf “fukushima ist überall”


  1. 1 pansen 25. März 2011 um 21:45 Uhr

    gegen die spaltung von mensch und atom! für mehr kettenreaktion!

  2. 2 z. 25. März 2011 um 22:46 Uhr

    ich finde „fukushima ist überall“ ist etwas geschmacklos. immerhin müssen wir gerade nicht ganz so krass um unser leben fürchten.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− fünf = drei