»viele kameraden, eine partei«

Am nächsten Montag, dem 7. März gibt es im Rahmen des Antifa-Cafe`s im Alhambra um 20.15 Uhr unter dem Titel »Viele Kameraden, eine Partei« einen Vortrag von Carsten Neumann (Standpunkt Bremen) über die Entwicklungen der NPD- und anderer Nazi-Strukturen in Bremen und der Region – nicht nur, aber auch im Hinblick auf die geplanten Naziaktionen am 1. Mai 2011 und die kommenden Wahlen in der Hansestadt. »Es wurde in den letzten Jahren viel über den zersplitterten und führerlosen Neonazismus debattiert. Endet diese Phase mit der Vereinigung der NPD und DVU? Wie verhält sich der „freie“, nicht parteigebundene Teil der Szene zu diesem Wandel? In Bezug auf Bremen und die anstehende Bürgerschaftswahl sind diese Fragen besonders interessant, da mit der DVU eine legalistischere Nazipartei über mehrere Legislaturperioden im Parlament vertreten war, während sich in der NPD die offener nationalsozialistischen Aktivisten heimisch fühlten. Ein weiterer Teil des Vortrags wird einen Einblick in die regionale Subkultur der Nazis gewähren, denen diese Entwicklung weitestgehend egal ist«.


0 Antworten auf “»viele kameraden, eine partei«”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs + = fünfzehn