ein kleiner jahresrückblick

Auch auf [regentied] gibt es jetzt eine kleine Rückschau auf das vergangene Jahr. Allerdings nur auf linke/linksradikale Aktionen im städtischen Raum – natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Unerwähnt bleiben also die Unmengen an Veranstaltungen, die netten Partys und Konzerte, die Mobilisierungen zu Aktionen in anderen Städten (Dresden/Delmenhorst/Gorleben/…) und auch die zumeist viel wichtigeren »internen« Streits, Auseinandersetzungen und Debatten (von denen es so einige gab), welche sich 2010 aber wohl leider etwas negativ auch auf den aktionistischen Teil linker Politik in Oldenburg ausgewirkt haben. Aber wie heißt es doch so schön: »Sicher gab es bessere Zeiten, doch diese sind die unseren«.

3. Februar: Warnstreik von 120 Be­schäf­tig­ten des Kli­ni­kums Krey­en­brück
☞ »warnstreik statt kantine«

20. März: An­ti­mi­li­ta­ris­ti­sche Demo mit etwa 120 Leuten

☞ »no bombs, no war, no ca­pi­ta­lism«

31. März: Zubetonierung des revanchistischen »Le­ob­schüt­zer Ge­denk­stein«
☞ »betonierter revanchismus«

21. April: Farbe für die Staats­an­walt­schaft wegen Ermittlungen gegen Überwachungskamera-GegnerInnen

☞ »bunte ermittlung«

30. April: Antisexistische Frau­en­Les­ben­Trans/Wal­pur­gis­de­mo mit 150 Teil­neh­mer_in­nen

☞ »back ge-taked«

1. Mai: Autonome 1. Mai-Demo mit über 500 Leuten und Hausbesetzung


☞ »1. mai 2010: eine draufsetzen«

29. Mai: Kundgebung der ALSO, des Bun­des­ver­ban­des Deut­scher Milch­vieh­hal­ter und ver.​di für faire Milch­prei­se und ge­rech­te Ein­kom­men mit 150 TeilnehmerInnen

☞ »ungewöhnliche zusammensetzung«

5. Juni: Bun­tes Spek­ta­kel für die De­mon­ta­ge der Über­wa­chungs­ka­me­ras mit etwa 100 Leuten

☞ »demontage-spektakel«

9. Juni: Demo für eine andere Bildungspolitik mit über 250 Schü­lerInnen und Stu­den­tInnen

☞ »oldenburg glimmt wieder…«

19. Juni: 16. Christopher Street Day mit mehreren tausend Leuten
☞ »für unsere rechte auf die straße«

20. Juni: Dachbesetzung mit Grillfest auf einer leerstehenden Bankfiliale

☞ »grillfest auf der lzo«

28. Juni: Demo für die Wagenburg mit über hun­dert Leu­ten und mehr als einem dut­zend Wägen

☞ »der beste platz ist der stau«

23. Juli: Kriegsdenkmal von AntimilitaristInnen geteert und gefedert

☞ »geteert und gefedert«

29. Juli: 150 Men­schen demonstrierten für das Blei­be­recht von Faruk Issa

☞ »demo für faruk«

20. September: Stiftung einer be­que­men, lie­ge­taug­li­chen Bank für eine Hal­te­stel­le
☞ »up the bank`s«

9. Oktober: Demo für Freiheit und Frieden in Kurdistan von mehr als 100 Leuten

☞ »biji kurdistan«

10. Oktober: Über 3.​000 Men­schen schlagen Krach für mehr Hartz IV und ein gutes Leben


☞ »krach schlagen … für ein gutes leben«

27. Oktober: Krachschlagen gegen Auftritt des Nie­der­sach­sens Mi­nis­ter­prä­si­dent David McAl­lis­ter von etwa 30 Leuten
☞ »krachschlagen bei mcAllister«

10. November: 1.000 Leute be­tei­lig­ten sich am Er­in­ne­rungs­gang zum 72. Jah­res­tag der Po­grom­nacht 1938

☞ »niemand ist vergessen«

13. November: Agit-​Prop-​Ak­ti­on der ver.​di Ju­gend zum Ret­tungs- und Spar­pa­ket
☞ »rettungspaket trifft sparpaket«

6. Dezember: Spontandemo zum Todestag von Alexis von etwa 40 Leute
☞ »spontandemo zum todestag von alexis«


0 Antworten auf “ein kleiner jahresrückblick”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun × sechs =