queere debatten

Am 25. und am 27. November gibt es in Oldenburg zwei Veranstaltungen zu queerer/lesbischwuler Politik und ihrer Einordnung in eine Bewegung zur Überwindung der Herrschaft des Menschen über den Menschen. Am 25.11.2010 gibt es um 19.00 Uhr im Rahmen des »Rosa November« die Veranstaltung »Geschlechts- und Kapitalismuskritik: Auf dem Weg in eine gerechte Gesellschaft« mit Heinzi Voss im »Hempels«, der Kneipe des Lesben- und Schwulen-Zentum in der Ziegelhofstraße 83. VeranstalterInnen sind »NaUnd« und der TROLSZ-Verein.
Am 27. November 2010 gibt es dann von 9.30 bis 16.00 Uhr einen von »Lisa Oldenburg« und »NaUnd« initierten Debatten-Tag unter der Fragestellung »Ist dabei sein alles?« im Alhambra. Anlässlich der Kritik und Preisablehnung von Judith Butler zum CSD 2010 in Berlin sollen dort mit VertreterInnen des CSD-Nordwest, der Tantifa und von NaUnd u.a. die folgenden Fragen diskutiert werden: Wie politisch ist der CSD in Oldenburg? Welche politischen Aktivitäten finden zwischen den CSD-Veranstaltungen statt? Welche Forderungen gibt es und welche Ziele sind erreicht? Findet angesichts derzeitiger politischer Entwicklung genügend politische Aktivität statt oder herrscht Passivität? Abgerundet wird das Programm mit dem (kurzen) Dokumentarfilm »Cruise« von und mit der Regisseurin Clarissa Thieme (Berlin) und mehreren Workshops.


0 Antworten auf “queere debatten”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = sechs