bildungsstreik reloaded?

An der C.v.O-Uni Oldenburg sollen die Bildungsproteste nach dem gelungenen Streik im letzten Wintersemester nun in die nächste Runde gehen – oder zumindest sollte mal drüber geredet werden. Und zwar bei der Open Space-Bildungsprotest-Versammlung am nächsten Mittwoch, dem 17.11.2010 um 14.00 Uhr im Gebäude A14. Mehr Info`s findet ihr bei »Oldenburg brennt«. Hier nun ersteimal noch der Einladungstext: »Bist Du zufrieden? Jede/r Studierende zahlt 500 Euro Studiengebühren pro Semester. Diese Gebühren verwehren breiten Schichten der Gesellschaft den Zugang zu universitärer Bildung oder schrecken davor ab. Wir fordern die Abschaffung dieser unsozialen Gebühren. Trotz des Versprechens, dass sich mit diesen Gebühren die Studiensituation verbessern werde, ist die Lehrqualität noch immer mies. Dies fängt damit an, dass die Lehrräume schlecht ausgestattet sind. Viele Veranstaltungen sind überfüllt und besitzen deshalb eine schlechte Lehrqualität. Im letzten Wintersemester hat der Senat in Folge der Besetzung des Hörsaalzentrums A14 Veränderungen zur Verbesserung der Studienbedingungen beschlossen. Nun ist es an uns, zu überprüfen, ob diese Veränderungen in den Studiengängen umgesetzt werden. Noch zufrieden? Oder biste schon stinkwütend?«


0 Antworten auf “bildungsstreik reloaded?”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei × eins =