nazimord in leipzig

Am Morgen des 24. Oktober wurde der 19-jährigen Kamal nach einem Discobesuch vor dem Leipziger Hauptbahnhof erstochen. Bei den Mördern handelt sich um Daniel K. (28) und Marcus E. (32), welche beide erst in diesem Jahr aus dem Gefängnis entlassen wurden. Dort saßen sie u.a. wegen schwerer Körperverletzung und Vergewaltigung. »Gegen beide wurde Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Mordes aus niederen Beweggründen beantragt. Wir können auch einen rechtsradikalen Hintergrund nicht ausschließen«, so der ermittelnde Staatsanwalt. Das dürfte diesmal wohl auch schwer fallen – einer der beiden war bereits vor ein paar Jahren wegen Nazi-Aktionen aufgefallen und Daniel K. trug bei der Tat einen Pulli mit der doch recht eindeutigen Aufschrift »Kick off Antifascism«. Kamal wäre das 6. Opfer rechter Gewalt in Leipzig seit 1990.

☞ »Rassistischer Mord?« in­dy­me­dia, 26.​10.​10
☞ »Iraker (19) erstochen« Bild, 26.​10.​10
☞ »Gedenken an ermordeten Kamal K.« LVZ, 26.​10.​10


Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei + eins =