krach schlagen…

So langsam nimmt die Mobilisierung für die bundesweite Demo am 10.10. in Oldenburg unter dem Motto »In die Pötte kommen: Krach schlagen statt Kohldampf schieben! Mindestens 80 Euro mehr für Lebensmittel sofort!« Fahrt auf – wie geplant parallel zur Diskussion im Bundestag über die Neuberechnung der Hartz 4-Sätze. Erstes Propagandamaterial ist im Umlauf, diverse Busse und Fahrgemeinschaften aus anderen Städten haben sich bereits angekündigt. Neben den Ewerbsloseninitiativen mobilisieren auch Gewerkschaften, BäuerInnenverbände, linke Parteien, autonome Gruppen u.a. nach Oldenburg. Für das Nachrichtenportal »telepolis« fühte Peter Nowak nun ein Interview mit Guido Grüner von der Arbeitslosenselbsthilfe Oldenburg (ALSO) über das Konzept der Demonstration und die weiteren Planungen. Zu lesen gibt es das hier. Eine etwa 1 stündige Sendung des OEINS-Lokalradios aus Oldenburg zum selben Thema gibt es hier zu hören. Bei »NWZ TV aktuell« vom 21.9. gab es des Weiteren einige Interviews mit OldenburgerInnen über die Forderung der Demonstration, welche ihr jetzt hier zu sehen bekommt (bis 1:28).


1 Antwort auf “krach schlagen…”


  1. 1 teer 28. September 2010 um 10:36 Uhr

    die wildwestzeitung schürt schon mal ängste, dass 15.000 chaoten den sonntagseinkauf stören könnten. http://www.nwzonline.de/Region/Stadt/Oldenburg/Artikel/2439342/Gro%DF-Demo+f%FCr+h%F6here+Hartz-IV-S%E4tze.html

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − drei =