die zwei türme

Die beiden 73 und 85 Meter hohen Schornsteine des Automobilzulieferers »Peguform«, welche 23 Jahre eines der Wahrzeichen des alten ArbeiterInnenviertels Osternburg waren, sind seit gestern Geschichte. Ein Kran machte nun kurzen Prozess mit den seit längerem ungenutzten Stahlkaminen einer ehemaligen Lackierungsanlage. Damit fiel nicht nur ein Stück Osternburger Industrie- und damit logischerweise auch ArbeiterInnengeschichte, sondern auch ein großer Haufen Erinnerungen. Irgendwie doch schade…

Eine andere Geschichte der zwei Türme:
☞ »Gesundheitsschädliche Emissionen durch Peguform« Stachel, Juli 1997


3 Antworten auf “die zwei türme”


  1. 1 Jan 27. März 2010 um 23:34 Uhr

    Oh, das sehe ich aber ganz anders. Ich bin in den 80er Jahren in Oldenburg aufgewachsen und bin seit 1988 an Alopecia Arreata erkrankt, dem sog. Kreisrunden Haarausfall. Was diese Krankheit genau verursacht weiß bis heute leider niemand. Anfang der 90er stand allerdings ein erheblicher Verdacht gegen die Firma Peguform im Raum, diese und andere Krankheiten durch ihre Emissionen verschuldet zu haben. ( http://www.stachel.de/97.07/7pegufor.html ) Geklärt werden konnte dieser Fall leider nie, da es höchsten Stellen wohl auch stark am Willen zur Aufklärung mangelte. Ein langatmiges Gerichtsverfahren verlief erst vor wenigen Jahren im Sand. Fakt ist aber, dass zu der Zeit der öffentlichen Umstrittenheit von Peguform, das dürfte etwa 1991 gewesen sein, den Peguform-Schornsteinen in einer Nacht-und-Nebelaktion ein Filter eingesetzt wurde. Peguform hatte dies also ganz offensichtlich vorher versäumt. Auch wenn der Firma letztlich nie etwas bewiesen werden konnte, bin ich echt froh, dass diese Scheißdinger jetzt weg sind.

  2. 2 Kranbau 27. April 2010 um 8:45 Uhr

    Tja, wenn sie nicht mehr genutzt werden, dann kann man sie ja auch dem Erdboden gleichmachen. Was für eine Kran wurde denn für dieses große Projekt benutzt? Das interessiert mich, weil ich beruflich mit Kranen zu tun habe (http://www.altmann-foerdertechnik.de/).

  3. 3 Max 21. Mai 2010 um 10:23 Uhr

    Hallo „Kranbau“. Du probierst wohl alles um Links für deine Website zu bekommen?

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + fünf =