dritte igs…


… auch nur ein kleineres Übel – aber immerhin.


2 Antworten auf “dritte igs…”


  1. 1 antialles 28. August 2009 um 11:15 Uhr

    „… auch nur ein kleineres Übel – aber immerhin.“

    Mit der gleichen Begründung könnte mensch auch zur Wahl der Piratenpartei oder der „Linken“ aufrufen. „Immerhin“ ein „kleineres Übel“ als andere. Emanzipatorische Politik sollte diesen Teufelskreis verlassen, um andere Perspektiven – jenseits von Wahlen oder bürgerlichen Schulsystemen – aufzuzeigen.

  2. 2 @antialles 28. August 2009 um 17:54 Uhr

    na dann fang mal an aufzuzeigen…
    oder sollte es bei „revolutionärem gelaber“ und faulem „auf dem arsch sitzen“ bleiben?

    igs sind für viele kinder das beste, was ihnen in dieser schullandschaft passieren kann, es sei denn, ihre eltern haben genug kohle, um sich teure privatschulen zu leisten. (und da gehören so abgrundtiefer mist wie eliteinternate und waldorfschulen genauso dazu, wie freie schulen!)
    aber verschieb jegliche veränderung ruhig auf den nimmerleinstag nach der revolution. und frag dich dann, mit wem/welcher du die überhaupt machen willst.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = zwei