tapfer, tapfer, unsere jungs

Wie »Deutschland (…) auch am Hindukusch verteidigt« (Peter Struck, SPD) wird, zeigten z. B. einige Bundeswehr-Soldaten am Sonntag in der Nähe des deutschen Feldlagers bei Kundus. Als sich ein mit fünf Menschen besetzter Kleinlaster der Stellung näherte, eröffneten die Soldaten das Feuer aus allen Rohren. Ein 15-jähriger Insasse kam dabei ums Leben. Doch kein Problem, denn zum Einen interessiert es eh niemanden, wenn afghanische Leute bei der »Demokratisierung« des Landes draufgehen und zum Anderen muss mensch ja auch bedenken, was hätte passieren können, wenn der Kleinlaster in die direkte Nähe des Feldlager gelangt wäre; denn er war nach Ministeriumsangaben randvoll beladen – mit Wassermelonen. Nach unbestätigten Berichten soll dieser Einsatz nun ein Nachspiel haben, und zwar wahrscheinlich dieses hier.


0 Antworten auf “tapfer, tapfer, unsere jungs”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ fünf = sieben