sterben lohnt sich wieder

Heute verlieh Bundeskanzlerin Angela Merkel erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs wieder »Tapferkeitsmedaillen« an deutsche SoldatInnen. Vier Soldaten, die in Afghanistan eingesetzt waren, erhielten das auf Drängen des Verteidigungsminister Franz Josef Jung neugeschaffene »Ehrenkreuz der Bundeswehr für Tapferkeit« für Einsatzleistungen, »die weit über das erwartete Maß an Tapferkeit im Rahmen der Pflichterfüllung hinausgehen«. Ulrich Kirsch vom Bundeswehrverband dazu: »Aus meiner Sicht kommt das zum richtigen Zeitpunkt, und zwar jetzt, wo wir gerade auch besondere Lagen in Afghanistan haben und wo natürlich Soldatinnen und Soldaten ohne Furcht vor eigener Gefahr besonders tapfer sein müssen.«

Seit 2001 beteiligt sich die Bundeswehr an dem Krieg und der Besatzung Afghanistans. 35 deutsche Soldaten sind bisher dabei umgekommen, die Zahl der getötenen afghanischen ZivilistInnen geht wohl in die Zehntausende. Der Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages, der Leeraner SPD-Politiker Reinhold Robbe, jammert in diesem Zusammenhang, dass für die Tätigkeit der BundeswehrsoldatInnen dort »wenig an Anteilnahme, an menschlicher Zuwendung hier in Deutschland zu erkennen ist«. Die einzige vernünftige »menschliche Zuwendung« ist jedoch nicht die Verleihung von »Tapferkeitsmedaillen«, sondern der sofortige Abzug der deutschen Truppen aus den Auslandseinsätzen, die Abschaffung der Bundeswehr und die Auflösung der NATO. Dass würde nicht nur für die als deutsche SoldatInnen eingesetzten Leute, sondern vorallem für die unter dem Krieg und der Besatzung leidenden Bevölkerung ein »wenig an Anteilnahme« darstellen.


1 Antwort auf “sterben lohnt sich wieder”


  1. 1 knuddelbärchen 07. Juli 2009 um 19:02 Uhr

    Oh ist der letzte Absatz schlecht. Ich bin Pazifist, jedenfalls in der Hinsicht, dass ich der Meinung bin, dass Krieg wirklich das allerletzte Mittel ist und das man alles daran tun sollte, dass Konflikte nicht militärisch ausgetragen werden. Aber wer heutzutage fordert, dass man die Nato auflöst, die gerade uns Deutschland extreme Sicherheit bietet, der hat sich wahrlich wenig mit der Geschichte der letzten 300 Jahre auseinandergesetzt. Ebenso schlecht ist der aktuell in Berlin kursierende Flyer, in dem die Bundeswehr mit 3 Worten abgestempelt wird: Prostitution, Vergewaltigung und Mord

    ________________________________________________________________________

    Admin-Anmerkung:
    Du bist halt so „pazifistisch“ wie die Grünen. Und „gerade uns Deutschland“ (lustige Formulierung) sollte jedem vernünftigem Menschen eigentlich am Arsch vorbeigehen.
    Die NATO war seit ihrer Gründung der Garant für die Aufrechterhaltung der imperialistischen Wirtschaftsordnung, von der „gerade uns Deutschland“ auch heftigst profitiert hat – auf Kosten der Menschen (vorallem) im Trikont versteht sich. Sie steht für die ständige Androhung militärischer Gewalt als Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. Und sie mordet(e) auch ganz direkt in Ex-Jugoslawien oder aktuell in Afghanistan.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× eins = eins